Sonntag, 16. April 2017

Rock my Body



Autor: Jamie Shaw
Titel: Rock my Body
Seitenanzahl: 336 (exkl. Leseprobe)
Sprache: Deutsch
Genre: New Adult/Romance
Verlag: blanvalet
Originaltitel: Riot
ISBN: 978-3-7341-0355-1
Bewertung: ✩✩✩
 

Inhalt
Jeden Mann um den kleinen Finger zu wickeln, ist etwas, das Deandra ‚Dee‘ Dawson ganz besonders gut kann. Jedenfalls bis sie Joel, den Gitarristen der Band The Last Ones To Know trifft, der sowohl ihre Welt auf den Kopf stellt, als auch ihrer Selbstsicherheit in Sachen „Männern den Kopf verdrehen“ einen klaren Dämpfer versetzt.
Sie sind sich unglaublich ähnlich und würden perfekt zusammenpassen, wären sie nicht derart stur! Doch gegen das Herz kommt selbst der Kopf nicht an. Was passiert, wenn sich zwei finden die sich gar nicht finden wollten, jedenfalls nicht auf diese Weise.

Charaktere

Die Hauptfiguren Dee und Joel sind sehr selbstbewusste Menschen, welche gerne ihren eigenen Kopf durchsetzen möchten, wobei beide eine Vergangenheit haben, die sie nur ungern anderen Menschen zeigen.
Die Nebencharaktere haben etwas sehr Persönliches und gehen trotz ihrer großen Anzahl nicht in der Geschichte unter.
Würde ich näher auf die Hauptfiguren und die Nebencharaktere eingehen, würde ich Euch spoilern und alles verraten, deshalb vermeide ich das hier.

AutorIn


Jamie Shaw ist in South Central Pennsylvania geboren und auch dort aufgewachsen. Sie hat einen Abschluss in Professionalem Schreiben. Zudem hat sie „Rock my Heart“ geschrieben, welches der Vorgänger von „Rock my Body“ ist. Weitere Titel folgen im Laufe dieses Jahres.

Meinung

Ich fange einmal damit an zuzugeben, dass ich dieses Buch nicht weglegen wollte. Ich habe es ohne eine Pause gelesen und bin innerhalb von fünf Stunden (ich bin dennoch eine langsamere Leserin) fertiggelesen.
Es ist ein Buch, welches man ziemlich schnell lesen kann und in welches man sich schnell hineinversetzen kann.
Deandra (Dee) hat mich an manchen Stellen wütend gemacht und auch verwirrt, weil ihre Art Dinge anzugehen etwas fraglich und kindisch war. Doch ich denke, dass dies zur Charakterentwicklung gehört. Joel, Macho mit weichem Kern, ist eine Figur, welche man in diesem Genre sehr oft antrifft und auch antreffen möchte.
Dieses Buch hat mich oft Lächeln lassen, was ein gutes Zeichen ist und ich bin froh es gelesen zu haben und dem Blanvalet Verlag (also Katharina Schleicher) sehr dankbar, dass sie es mir zugeschickt haben.

Empfehlung

Wenn man ein Buch lesen möchte, welches sich sehr schnell lesen lässt und einen von seinem stressigen Alltag ablenken soll, ist dies das perfekte Buch. Aber bitte erst ab 18 (*grins*).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen