Sonntag, 21. Januar 2018

Bossman



Kurze Anmerkung:
Nachdem ich länger keine Rezension mehr geschrieben habe, möchte ich mich dafür entschuldigen. Ich bin aber tatsächlich froh, dass ich nun eine Rezension über dieses Buch schreibe, da ich eine neue Lieblingsautorin entdeckt habe. Aber weiteres zum Buch folgt:

Fakten


Autor: Vi Keeland
Titel: Bossman
Erscheinungsdatum: November 2017
Seitenanzahl: 384
Genre: Romance
Verlag: Goldmann
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Bossman
ISBN: 978-3-442-48676-2
Bewertung: ★★★★

Inhalt & Meinung

Reese, eine intelligente, ehrgeizige und schöne Frau, erlebt gerade ihr schlimmstes Date und als sie nach einer Lösung sucht, um sich aus dieser Hölle zu befreien, wird sie von Chase dabei erwischt, wie sie ihre Freundin darum anfleht ihr doch zu helfen.
            Chase tadelt sie, nimmt es aber selbst auf sich, Reese zu helfen, indem er sich als ein alter Schulfreund ausgibt und sich, trotz der Anwesenheit seines eigenen Dates, zu Reese gesellt.
            Nach dieser Nacht ist sie völlig hin und weg von ihm, wobei sie keine Mühe scheut, um mehr über ihn in Erfahrung zu bringen.
            Doch sie muss gar nicht lange warten, da er nun ihr neuer Boss ist und ihre Anziehungskraft stärker ist, als erwartet.
            Dass dies den anderen Mitarbeitern nicht gefallen würde, ist klar und dass es obendrein keine gute Idee wäre etwas miteinander anzufangen steht außer Frage.
            Allerdings macht es dies nicht weniger verlockend.


Okay, ich habe jetzt ein wenig den Klappentext paraphrasiert und ein paar kleine Details hinzugefügt, damit zu aller erst einmal klar wird, um was es in diesem Buch geht. Nun zu meiner Meinung.
            Bevor ich beginne diese Geschichte und seine Hauptfiguren in höchsten Tönen zu loben, muss ich erst etwas loswerden. Vi Keeland – zur Autorin selbst, etwas später mehr – hat mich sehr überrascht und das gelingt vor allem bei einem Genre wie diesem hier, wenigen Autoren/Autorinnen.
            Als ich dieses Buch beim Goldmann Verlag angefragt habe, hatte ich erwartet, dass mich eine erotische, aber eher leichte Geschichte erwartet. Aber so ist es nicht. Denn auch wenn es an manchen Stellen etwas zu kitschig für meinen Geschmack wird, hat dieses Buch nicht einfach nur den Reiz an seinen erotischen Szenen, sondern auch an den Charakteren selbst.
            Vi Keeland beschreibt Reese anhand von einigen Eigenschaften, die ich nicht weiter erläutern werde, um nicht zu viel Preis zu geben, die einem ein ganz genaues Bild von der weiblichen Hauptfigur machen. Die kleinen Details sind es bekanntlich, die das große Ganze ausmachen und dies ist auch bei Reese der Fall.
            Bei Chase ist es ein wenig anders, denn hier sind es nicht nur die Details, sondern vor allem seine Vergangenheit, die ihn prägt und sein Weg ist ziemlich spektakulär. Denn er muss lernen, wo er sein will und dass er nach vorne sehen muss.
            Aber ich schweife wie für gewöhnlich ab. Was ich eigentlich sagen wollte ist Folgendes: Als ich das Buch erhielt, hatte ich erwartet es schnell durchzulesen und dann eine nette, prägnante Rezension zu schreiben, welche gegliedert ist in Inhalt, Charaktere, Autorin und meiner Meinung. Doch wie es eben mit Büchern manchmal ist, hat mir auch dieses Buch einen Strich durch die Rechnung gezogen, da ich einige Zeit brauchte, um es sinken zu lassen. Aber ich war begeistert und hatte dieses Ziehen in der Magengegend, was auch der Grund für die fünf Sterne ist!        

Autorin

Über die Autorin wird nicht viel gesagt, außer dass sie mit ihrer großen Liebe, die sie im Alter von sechs Jahren kennengelernt hat und ihren drei Kindern in New York lebt.
            Doch ihr witziger, leichter aber dennoch auch manchmal ernster Schreibstil sagt mehr, als jede Beschreibung könnte. Allerdings bedeutet da auch, dass die Bücher gelesen werden müssen, um die Autorin kennenzulernen.

Empfehlung

Aber hallo und wie ich dieses Buch empfehle, allerdings muss ich eine Warnung aussprechen: Es ist wirklich keine reine „Frau und ihr Chef bandeln an, ein kleiner Streit folgt, etc.“ Geschichte. Da steckt definitiv mehr dahinter, aber was das ist, müsst ihr schon selbst herausfinden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen